Château de Prangins

In den 1730er-Jahren als Sitz einer Baronie errichtet, blickt es auf eine reiche Geschichte zurück, in der es insbesondere als Wohnstätte für Voltaire und Joseph Bonaparte diente. Im Laufe der zahlreichen Besitzerwechsel während des 19. und 20. Jahrhunderts war es luxuriöser Privatwohnsitz, Internat und Museum. Der vorliegende Führer präsentiert die wechselvolle Geschichte dieses aussergewöhnlichen Bauwerkes.

Preis
CHF 16.00
GSK-Mitgliederpreis
CHF 11.00
Typ:
Buch
Abbildungen
80
Seitenzahl
60
Autoren
Helen Bieri Thomson
Artikelnummer
SKF-0973D
Inhaltssprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
ISBN
978-3-03797-222-9
Bandnummer
Serie 98, Nr. 973–974
Verlag
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte