Glaskunst in Zuoz

Cover «Glaskunst in Zuoz»

Das Bündner Dorf Zuoz ist bekannt für sein intaktes Dorfbild. Gleichzeitig beherbergt der Engadiner Ferienort auch eine ausserordentliche Sammlung von herausragenden Glasmalereien. So lassen sich heute auf einem kurzen Rundgang im Dorfzentrum die wichtigsten Entwicklungen der Schweizer Glasmalkunst des 20. Jahrhunderts ablesen. Seit dem Einbau des ersten Fensters von Augusto Giacometti im Jahre 1929 sind bis heute weitere 23 Glaskunstwerke im öffentlichen Raum installiert worden. Mit grossem Geschick haben es die sieben hier vorgestellten Glasmalerinnen und Glasmaler verstanden, ihre Werke in die historische Bausubstanz zu integrieren – als ob sie immer Teil davon gewesen wären.

 

eBook: Glaskunst in Zuoz

:)

Autor: Ulrich Wismer

Preis
CHF 16.00
GSK-Mitgliederpreis
CHF 11.00
Typ:
Buch
Abbildungen
53
Seitenzahl
64
Artikelnummer
SKF-1051D-PRT
Inhaltssprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
ISBN
978-3-03797-647-0
Bandnummer
Serie 106, Nr. 1051
Verlag
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte