Le Corbusier - Lehrjahre, Projekte und Bauten in der Schweiz

Cover «Le Corbusier - Lehrjahre, Projekte und Bauten in der Schweiz»

Charles-Edouard Jeanneret, der 1920 das Pseudonym Le Corbusier annahm, ist einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts, der sich gleichzeitig als Maler betätigte. Seine Lehrjahre bei L’Eplattenier in La Chaux-de-Fonds, seine ersten Bauten in «seinen Tannen», seine Studienreisen, seine Praktika bei Behrens in Berlin und den Brüdern Perret in Paris sowie seine vielen gescheiterten Projekte in der Schweiz sind häufig weniger bekannt. Doch er verstand es, seinen Werken durch zahlreiche Schriften Beachtung zu verschaffen. Seither wurden Le Corbusiers Bauten in der Schweiz mit grossem Fachwissen restauriert, und zwei von ihnen, das Doppelgebäude Clarté in Genf und die Villa «Le Lac» in Corseaux, fanden 2016 Eingang in die Welterbeliste der UNESCO.

 

> Französische Version
> Italienische Version
> Englische Version

:)

Prix
19,00 CHF
Prix membres SHAS
14,00 CHF
Type:
Buch
Illustrations
95
Nombre de pages
88
Auteurs
Catherine Courtiau
Numéro d'article
SKF-1074D-PRT
Langue
Deutsch
Année de parution
ISBN
978-3-03797-678-4
Numéro de volume
Serie 108, Nr. 1074/1075
Maison d'édition
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte