Der Kursaal in Heiden

Der Kursaal in Heiden

Der Kursaal Heiden (erbaut 1956/1957) von Architekt Otto Glaus ist der klassischen Moderne verpflichtet. Diese lehnt ausschliesslich schmückende Bauteile ab. Schönheit entsteht in der rhythmischen Anordnung wohlproportionierter Einzelteile. So wird der grosse zentrale Saal nord- und ostseitig durch niedere Annexbauten, Pergolen und Vordächer geschickt in seiner Grösse reduziert und damit in die Parkanlage entlang der Seeallee integriert. Zusammen mit dem alten Baumbestand entsteht die Wirkung eines bescheidenen Pavillons im Kurpark. Gegen Süden kommt wegen des fallenden Geländes die Grösse des Kursaals voll zur Geltung. Die völlig verglaste Fassade vermittelt ein Maximum an Licht und Aussicht. Im Untergeschoss ergänzen unter anderem ein völlig verglaster kleiner Saal und eine Bar mit Wandbildern von Mario Comensoli das Raumprogramm. Der Kursaal überzeugt durch seine einfache, präzise Form und durch seine gelöste, heitere Grundstimmung.

Preis
CHF 13.00
GSK-Mitgliederpreis
CHF 10.00
Typ:
Buch
Abbildungen
30
Seitenzahl
33
Autoren
Arthur Oehler
Jürg Zürcher
Ueli Lindt
Artikelnummer
SKF-0883D
Inhaltssprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
ISBN
978-3-85782-883-6
Verlag
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte